Plus
Kreis Birkenfeld

Jetzt profitiert auch der Kreis Birkenfeld von den Gewerbesteuer-Millionen: Umlage sinkt auf 41,0 Punkte

Von Stefan Conradt
Erklärtes Ziel des Kreistags ist, mit den unverhofften Steuer-Millionen die Straßen im Kreis Birkenfeld wieder in Schuss zu bringen. Foto: P. Pleul/dpa​
i
Erklärtes Ziel des Kreistags ist, mit den unverhofften Steuer-Millionen die Straßen im Kreis Birkenfeld wieder in Schuss zu bringen. Foto: P. Pleul/dpa​
Lesezeit: 4 Minuten

Zum ersten Mal seit 20 Jahren präsentiert der Landkreis Birkenfeld wieder einen ausgeglichenen Haushalt – mehr noch: Der Etat 2023 weist dank der üppigen Umlagezahlungen aus Idar-Oberstein einen dicken Überschuss in Höhe von fast 70 Millionen Euro aus. Da fiel den Kreistagsmitgliedern die Zustimmung deutlich leichter als in den schmerzgeprüften Vorjahren.

Lediglich die drei Parlamentarier der LUB stimmten dem Zahlenwerk nicht zu – vor allem wegen der umstrittenen Straßenprojekte B 269 (geplanter dreistreifiger Ausbau bei Hattgenstein) und K 56 (geplante Abstufung zur Gemeindestraße). Erstmals seit vielen Jahren trug dafür die Linke den Haushalt 2023 mit. Trotz des enormen Einnahmezuwachses gelingt es dem Kreis – ...