Idar-Oberstein

Ist das städtische Aboprogramm zu schwierig?

In der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses bestimmten die Fraktionen auch ihre Vertreter in der sogenannten „Kleinen Kommission“, die nach Vorschlägen von Kulturreferentin Annette Strohm das städtische Abo-Programm zusammenstellt. Bei dieser Gelegenheit bemängelte CDU-Stadtrat Peter Müller, dass seiner Meinung nach zu viele „schwere Stücke“ gespielt werden, man solle versuchen, mit der Auswahl ein breiteres Publikum anzusprechen. Zudem werde auch für Jugendliche zu wenig geboten.

Jörg Staiber Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net