Archivierter Artikel vom 16.03.2022, 19:44 Uhr
Kreis Birkenfeld

Inzidenz steigt auf Rekordniveau – Mehr als 400 weitere Infizierte im Kreis Birkenfeld

Im Nationalparkkreis sind am Mittwoch 418 weitere Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im BIR-Kreis steigt auf den Rekordwert von 1535,3 (Vortag: 1490,4). Der Landesschnitt liegt bei 1390,1. Das Gesundheitsamt des Landkreises Birkenfeld konnte erneut keine Angaben machen, auf welche Gebietskörperschaften sich die betroffenen 418 Neuinfizierten verteilen. Zwei Patienten werden laut den jüngsten Angaben des Landesuntersuchungsamtes (LUA) auf einer Intensivstation im Krankenhaus betreut, ein Kranker muss beatmet werden.

Insgesamt sind im Kreis Birkenfeld bislang 13.972 Covid-19-Infektionen erfasst, 126 Menschen sind an oder mit Corona gestorben. Dies entspricht einer Infektionsrate von 17,29 Prozent und einer Letalitätsrate von 0,90 Prozent. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Inzidenz in Rheinland-Pfalz liegt bei 6,6.