Archivierter Artikel vom 24.05.2021, 15:30 Uhr
Kreis Birkenfeld

Inzidenz schon den dritten Tag unter 100 – Weitere 14 Corona-Kranke

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Birkenfeld ist über Pfingsten rapide gefallen.

Lag der Wert am Freitag noch bei 128,5, fiel er über 96,4 am Samstag auf 85,2 am Sonntag, bevor er am Pfingstmontag wieder leicht auf 87,7 angestiegen ist. Der Landeswert liegt bei 53,4.

Insgesamt 14 weitere Personen aus dem Kreis Birkenfeld haben sich am Pfingstwochenende mit Corona angesteckt – am Samstag fünf Personen, am Sonntag sechs und am Montag drei. Allerdings sind überdies auch zwei weitere Menschen in Zusammenhang mit Corona verstorben – eine 100-jährige Frau aus der VG Herrstein-Rhaunen und ein Mann (70) aus der VG Birkenfeld.

Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie:

Stadt Idar-Oberstein 1099,

VG Herrstein-Rhaunen 604,

VG Birkenfeld 640,

VG Baumholder 334.

Von den bislang 2679 Infizierten sind 90 mit Corona verstorben, 2012 gelten als genesen und 577 als akut infiziert. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt acht Covid-19-Patienten und vier Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. In häuslicher Absonderung befinden sich neben den 577 aktuell Infizierten rund 400 Kreiseinwohner.