Archivierter Artikel vom 21.05.2021, 16:53 Uhr
Kreis Birkenfeld

Inzidenz doppelt so hoch wie Landesschnitt – Zehn weitere Infizierte

Zehn weitere Einwohner des Kreises Birkenfeld haben sich mit Corona angesteckt.

Betroffen sind ein zehnjähriges Mädchen und eine 54-jährige Frau aus Idar-Oberstein, ein einjähriger Junge und eine 33-jährige Frau aus der VG Birkenfeld sowie zwei Mädchen (8 und 12 Jahre), zwei Jungen (1 und 5 Jahre) und zwei Frauen (17 und 41 Jahre) aus der VG Herrstein-Rhaunen.

Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie:

- Stadt Idar-Oberstein 1092,

- VG Herrstein-Rhaunen 603,

- VG Birkenfeld 635,

- VG Baumholder 333.

Von den bislang 2665 Infizierten sind 88 mit Corona verstorben, 1972 gelten als genesen und 605 als akut infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 128,5 und ist somit mehr als doppelt so hoch wie der Landeswert von 61,2.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt 14 Covid-19-Patienten und zwei Verdachtsfälle. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. In häuslicher Absonderung befinden sich neben den 605 aktuell Infizierten rund 450 Kreiseinwohner.