Archivierter Artikel vom 20.02.2021, 18:26 Uhr
Kreis Birkenfeld

Insgesamt 30 Neuinfektionen: Kreis Birkenfeld hat wieder höchste Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz

Weitere 13 Einwohner des Nationalparklandkreises Birkenfeld haben sich mit Covid-19 angesteckt, Das hat das Gesundheitsamt am Samstag mitgeteilt.

Sieben Betrofffene sind weiblich, sechs männlich. Sie kommen aus den Verbandsgemeinden Herrstein-Rhaunen (7), Birkenfeld (4) und Baumholder (1) sowie der Stadt Idar-Oberstein (1). Acht der Neuinfizierten sind zwischen 4 und 15 Jahre jung. Die Verteilung auf die Gebietskörperschaften seit Beginn der Pandemie: Stadt Idar-Oberstein 718, VG Herrstein-Rhaunen 439, VG Birkenfeld 314, VG Baumholder 195.

Von den bislang 1666 Infizierten (ohne US-Army) sind 74 an oder mit dem Coronavirus verstorben, 1337 gelten als genesen und 255 als akut infiziert.

Darüber hinaus meldete die US-Army noch 17 Coronafälle, sodass das Landesuntersuchungsamt (LUA) für den Kreis Birkenfeld insgesamt 30 Neuinfektionen registrierte. Infolgedessen schnellt die Sieben-Tage-Inzidenz laut vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen auf 121,1. Das ist etwa das Zweieinhalbfache des Landeswerts (48,6). Somit hat der Kreis Birkenfeld wieder die höchste Inzidenz in ganz Rheinland-Pfalz.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt derzeit 19 Covid-19-Patienten und sieben Verdachtsfälle (davon zwei auf der Intensivstation). Im Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld liegen momentan keine Corona-Patienten.

In häuslicher Quarantäne befinden sich neben den 255 aktuell Infizierten rund 450 Kreiseinwohner.