Archivierter Artikel vom 29.11.2020, 09:53 Uhr
Plus
Ruschberg

Infrastrukturausschuss des Kreises Birkenfeld: Bahnbrücke bei Ruschberg steht vor Abriss

Die Kreisstraße 31 ist dem Namen nach vielleicht nicht jedem gleich ein Begriff: Sie beginnt am Knotenpunkt Baumholder/Ruschberg, führt dann nach Ruschberg hinein, durch das Dorf und nach dem Ortsschild über eine Bahnbrücke, um wieder auf die L 169 zu treffen. Damit könnte bald Schluss sein: Am Donnerstag beschäftigte diese Strecke den Infrastrukturausschuss des Kreises Birkenfeld. Dieser sprach sich bei drei Enthaltungen dafür aus, einen großen Teil der K 31 zur Gemeindestraße abzustufen und die Bahnbrücke abzureißen – sodass man, aus Richtung Heimbach kommend, über die erste Abzweigung nicht mehr in den Ort gelangen kann. Ruschbergs Bürgermeister Alfred Heu zeigt sich auf NZ-Anfrage von dieser Absicht wie vor den Kopf gestoßen und betont, dass eine derartige Maßnahme die Gemeinde stark zurückwerfen werde.

Peter Bleyer Lesezeit: 4 Minuten