Plus
Schwollen

In Schwollen sind 2021 zwei neue Baustellen in Sicht – Ortsgemeinde erhält Zuschüsse

Von Axel Munsteiner
Die Kreisstraße 6, im Volksmund nur „Sprudelstraße“ genannt, führt an den beiden Schwollener Mineralbrunnenfirmen vorbei in Richtung B 269. In diesem Bereich will das Unternehmen Hochwald Sprudel eine neue Halle errichten. Das Projekt beschäftigte kürzlich den Gemeinderat.  Foto: Reiner Drumm
Die Kreisstraße 6, im Volksmund nur „Sprudelstraße“ genannt, führt an den beiden Schwollener Mineralbrunnenfirmen vorbei in Richtung B 269. In diesem Bereich will das Unternehmen Hochwald Sprudel eine neue Halle errichten. Das Projekt beschäftigte kürzlich den Gemeinderat. Foto: Reiner Drumm
Lesezeit: 4 Minuten

Einmal handelt es sich um ein privates Bauprojekt, das andere Mal die Kommune selbst der Auftraggeber: Zwei Vorhaben in der Nähe der sogenannten „Sprudelstraße“ (Kreisstraße 6) beziehungsweise in deren direkter Verlängerung in Richtung Ortsmitte standen im Mittelpunkt der Gemeinderatssitzung in Schwollen, die am Vorabend des neuerlichen Lockdowns stattgefunden hatte.

Konkret ging es dabei um die von der Firma Hochwald Sprudel beabsichtigte Errichtung einer weiteren großen Halle und um den zweiten Bauabschnitt zur Erneuerung der Straße „Am Sauerbrunnen“. In beiden Fällen gab es diesbezüglich ein einstimmiges positives Votum. Helko Peters vom gleichnamigen Büro aus Trier hatte im Rat die Stellungnahmen vorgetragen, ...