Archivierter Artikel vom 27.01.2011, 17:02 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Im Kreis Birkenfeld droht ein Ärztemangel

Für den Kreis Birkenfeld zeichnet sich bereits in rund zehn Jahren ein Besorgnis erregender Ärztemangel ab. Noch ist davon kaum etwas zu spüren. Doch das wird angesichts der Altersstruktur „innerhalb eines Jahrzehnts kippen“, befürchtet Dr. Rudolf Schwarz, Obmann der Kreisärzteschaft. Etwa ein Drittel der im Kreisgebiet tätigen Mediziner ist nämlich bereits 55 Jahre und älter, betont sein Kollege Dr. Michael Sicker, der sich dabei auf die detaillierten statistischen Erhebungen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) bezieht.

Lesezeit: 3 Minuten