Archivierter Artikel vom 27.12.2012, 07:26 Uhr
Plus
Deuselbach

Hunsrückhaus zeigt noch bis 9. Januar eine ganz besondere Krippe aus Morbach

Das Holzmuseum in Morbach-Weiperath, das vom Hunsrückverein aufgebaut und betrieben wird, verfügt über wahre Schätze der regionalen Kunst und Kultur. Aber, wie viele Museen auch, verfügt es über zu geringe Ausstellungsfläche, um alle Schmuckstücke angemessen präsentieren zu können. Und so findet sich die „Stahlberg-Krippe“ von Anton Bach, dem überregional bekannten Bildhauer aus der Morbacher Werkstatt Johann Mettler, normalerweise auf dem Dachboden des Museums. In der derzeit laufenden Krippenausstellung im Hunsrückhaus ist die „Stahlberg-Krippe“ noch bis 9. Januar als Einzelstück an einer Stirnwand präsentiert – so kann sie ihre Wirkung voll entfalten.

Lesezeit: 1 Minuten