Plus
Heimbach

Heuballenbrand in Heimbach: Rund 45 Feuerwehrleute rücken zu Einsatz aus

Von Sascha Saueressig
Am Donnerstagmorgen mussten die Feuerwehren aus Heimbach, Leitzweiler und Berglangenbach rund 30 brennende Heuballen, die sich in der Gemarkung "Auf Kiefern" befanden, löschen.
Am Donnerstagmorgen mussten die Feuerwehren aus Heimbach, Leitzweiler und Berglangenbach rund 30 brennende Heuballen, die sich in der Gemarkung "Auf Kiefern" befanden, löschen. Foto: Hosser
Lesezeit: 1 Minute

Die Feuerwehren aus Heimbach, Leitzweiler, Berglangenbach und Baumholder sind am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr ausgerückt, um rund 30 in der Gemarkung „Auf Kiefern“ brennende Heuballen zu löschen. Ungefähr 45 Feuerwehrleute seien rund drei Stunden im Einsatz gewesen, berichtet VG-Wehrleiter Marco Braun.

 „Als das Feuer gemeldet wurde, müssen die Heuballen einige Zeit geschwelt haben“, erklärt er, da der Schwelbrandgeruch im ganzen Dorf bemerkbar gewesen sei. „Wir haben die Heuballen mit Unterstützung von ein paar Radladern der örtlichen Bauern auseinandergemacht und abgelöscht“, sagt Braun weiter. Das Feuer sei schnell gelöscht worden und anschließend ...