Archivierter Artikel vom 14.06.2021, 09:33 Uhr
Idar-Oberstein

Heizöltransporter auf Abwegen: Schwieriger Einsatz für die Idar-Obersteiner Feuerwehr

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Feuerwache 1 am späten Freitagnachmittag ausrücken: Auf einem Waldweg im Bereich Götzplatz, im Wald oberhalb des Stadtteils Oberstein, hatte sich ein Heizöltransporter festgefahren und drohte umzukippen – jedenfalls gab es kein Vor und kein Zurück mehr. Die Feuerwehrleute sicherten den schweren Lkw mit rund 1500 Liter Heizöl im Tank und brachten ihn wieder auf sicheres „Geläuf“.

Ein Heizöltransporter auf Abwegen Foto: Hosser​
Ein Heizöltransporter auf Abwegen
Foto: Hosser​

Der Fahrer war offenbar seinem Navi gefolgt und auf nicht befestigtes Terrain gekommen. 25 Kräfte der Feuerwache 1 waren mehr als zwei Stunden im Einsatz. Das sei alles „gar nicht so einfach“ gewesen, berichtet Wehrleiter Jörg Riemer: Spezialgerät wie Seilwinden und Greifzug mussten zunächst in kleine, geländegängige Fahrzeuge umgeladen und im Wald zum Teil mit Muskelkraft transportiert und zum Einsatzort gebracht werden. Letztendlich habe aber alles reibungslos geklappt. sc