Birkenfeld

Handy am Ohr: Birkenfelder Polizei erwischt zehn Verkehrssünder in einer Stunde

Bei einer Kontrolle in der Birkenfelder Schneewiesenstraße hat die Polizei am Freitag nach eigenen Angaben eine „erschreckend hohen Anzahl an Verstößen“ ahnden müssen. Sie stellte innerhalb von einer Stunde zehn Verkehrssünder fest, die mit dem Handy am Ohr beziehungsweise in der Hand mit ihrem Fahrzeug unterwegs waren.

Foto: dpa

Dazu bemerken die Beamten, dass „Ablenkung' eine der häufigsten Unfallursachen und daher das Benutzen eines Handys während der Fahrt verboten. Hier droht momentan ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro. Ein Punkt in Flensburg ist ebenfalls fällig. Neben dem einfachen Telefonieren mit dem Handy am Ohr, sind auch das Lesen und Schreiben von Texten verboten. Wird dem Gerät in einer Halterung länger der Blick zugewendet, ist auch dies nicht erlaubt. Am sichersten sind diejenigen unterwegs, die auf die Benutzung von elektronischen Geräten während der Fahrt gänzlich verzichten“.

Die Polizei kündigt weitere Kontrolle zu diesem Problemfeld an.