Archivierter Artikel vom 03.08.2020, 10:26 Uhr
Hahnweiler

Grüngutdeponie Hahnweiler: Bauschutt sorgt für Unmut

Wiederholt wurden in der jüngeren Vergangenheit Müll und Bauschutt auf der Grüngutdeponie in Hahnweiler abgeladen. Das berichteten Mitglieder des örtlichen Gemeinderats bei einer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus. Unter anderem wurden im Grünschnitt Verbundsteine, eine Betonplatte und auch Dachziegeln vorgefunden. Im Gremium wächst der Unmut über die unsachgemäße Benutzung der Anlage, die seit rund zwei Jahren sowohl von Bürgern der Ortsgemeinde als auch aus dem Nachbardorf Gimbweiler benutzt wird. Dort soll eine neue Deponie für Grüngut entstehen, berichtet Hahnweilers Bürgermeister Heiko Bier. Eine Anfrage des Abfallwirtschaftsbetriebs (AWB), die Nutzung der Grüngutanlage im Heidedorf vorübergehend auch Bürgern aus Gimbweiler zu gestatten, habe man deswegen zugestimmt, erläutert Bier weiter. „Seitdem hat sich die Müllproblematik auf der Deponie in unserem Dorf verschärft“, bekundete der Hahnweilerer Bürgermeister. Der Gemeinderat ist um eine Lösung bemüht.

Benjamin Werle Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net