Idar-Oberstein

Gerettet: Polnische Gruppe übernimmt die Ymos

Die Ymos ist gerettet: An diesem Sonntag gehen die Betriebe der seit Mai 2011 insolventen Ymos-Gruppe an die polnische Boryszew-Gruppe über. Sie führt die Hauptproduktionsstandorte in Idar-Oberstein mit 274 Beschäftigten und weiteren 41 Leiharbeitern sowie Prenzlau in Brandenburg mit 287 Arbeitnehmern sowie den Nebenstandort in Buchen mit 10 Mitarbeitern weiter.

Idar-Oberstein – Die Ymos ist gerettet: An diesem Sonntag gehen die Betriebe der seit Mai 2011 insolventen Ymos-Gruppe an die polnische Boryszew-Gruppe über. Sie führt die Hauptproduktionsstandorte in Idar-Oberstein mit 274 Beschäftigten und weiteren 41 Leiharbeitern sowie Prenzlau in Brandenburg mit 287 Arbeitnehmern sowie den Nebenstandort in Buchen mit 10 Mitarbeitern weiter.

Der Insolvenzverwalter, der Idar-Obersteiner Rechtsanwalt Dr. Tobias Laub, bezeichnet die Übernahme als „eine Lösung, mit der alle zufrieden sein können". kuk

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Nahe-Zeitung