Plus
Fohren-Linden

Gemeinde investiert kräftig in die Zukunft: 310 000 Euro für Neubaugebiet „In der Dell“

Um sich für die Zukunft zu richten, greift die Ortsgemeinde Fohren-Linden tief in die Tasche: Investitionen in Gesamthöhe von rund 400.000 Euro sind im Doppelhaushalt 2021/2022 vorgesehen, der in der jüngsten Ratssitzung einstimmig verabschiedet wurde. Den größten Ausgabeposten im Budget bildet der zweite Bauabschnitt im Neubaugebiet „In der Dell“. Rund 310.000 Euro sind für die Maßnahme veranschlagt, die kurz vor dem Abschluss steht. Außerdem sind Gelder für eine neue Küche im Bürgerhaus, die Aufwertung des Spielplatzes und die Herrichtung eines Parkplatzes im Plan eingestellt. Die schuldenfreie Gemeinde kann es sich leisten: Ihre Finanzkraft ergibt sich durch Pachteinnahmen aus der Windkraft.

Von Benjamin Werle Lesezeit: 2 Minuten