Archivierter Artikel vom 14.03.2021, 15:10 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Gelungene Aktion am Heinzenwies-Gymnasium: Physiklehrer hat Ampeln gebaut

Lüften ist extrem wichtig in der Corona-Krise. Insbesondere gilt das für Schulen. Aber ab wann ist die Luft in einem geschlossenen Raum nicht mehr in Ordnung, sodass man lüften sollte? Zwar läutet am Gymnasium an der Heinzenwies alle 20 bis 25 Minuten die Schulklingel – das Zeichen zum Lüften. Aber eine sichere Anzeige, wie gut oder schlecht die Luft im Raum ist, ist das natürlich nicht. Physiklehrer Dr. Markus Mitrenga hat nun Abhilfe geschaffen und CO2-Ampeln für jeden Klassenraum gebaut – zehn sind bereits fertig, 16 folgen noch. Eigentlich sollten die Ampeln zusammen mit Schülern gebaut werden, aber das verhinderte der Lockdown.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 4246 weitere Artikel zum Thema