Archivierter Artikel vom 17.09.2020, 17:00 Uhr
Birkenfeld

Geglückte Operation mit Premierencharakter am Birkenfelder Krankenhaus

Der komplizierte, aber erfolgreiche Eingriff dauerte acht Stunden und wird die 56-jährige Patientin hoffentlich auf Dauer von ihren Kopf-, Hals- und Gesichtsschmerzen befreien, die sie zuvor jahrelang geplagt haben. Am kleinen Birkenfelder Krankenhaus wurde nach derzeitigem Kenntnisstand deutschlandweit erstmalig eine künstliche Kiefergelenkprothese dieser Art implantiert. Nach Auskunft der beiden Operateure Prof. Dr. Peter Maurer und seinem brasilianischen Kollegen Prof. Dr. Eber Stevao, handelt es sich hierbei um einen individualisierten Kiefergelenkersatz, bestehend aus einer Kombination von klassischem Titan sowie – das ist die Innovation – von flexiblen und rotierenden Gelenkflächen aus Keramik.

Axel Munsteiner Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net