Archivierter Artikel vom 04.11.2014, 18:16 Uhr
Idar-Oberstein

Gefahr für Passanten: LBB fällt Bäume im Schlosspark Oberstein

In den nächsten Tagen werden durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung notwendige Fäll- und Pflegearbeiten im Schlosspark Oberstein veranlasst. Ab Montag, 10. November, werden im Hang unterhalb der Ruine Bosselstein und oberhalb der Felsenkirche sogenannte Gefahrbäume gefällt.

Mehrere Bäume im Hang unterhalb von Schloss Oberstein sind nicht mehr völlig gesund oder umsturzgefährdet. Sie sind, wie hier am Aussichtspunkt unterhalb der Ruine Bosselstein, für die Fällaktion in der kommenden Woche mit roten Punkten und Strichen markiert.  Foto: Sascha Saueressig
Mehrere Bäume im Hang unterhalb von Schloss Oberstein sind nicht mehr völlig gesund oder umsturzgefährdet. Sie sind, wie hier am Aussichtspunkt unterhalb der Ruine Bosselstein, für die Fällaktion in der kommenden Woche mit roten Punkten und Strichen markiert.
Foto: Sascha Saueressig

Die Bäume stehen schief, sind ganz oder in Teilen abgestorben beziehungsweise liegen bereits auf anderen Bäumen auf – und stellen damit eine Gefahr für Passanten dar. Mindestens fünf Bäume sind von Fachleuten bei einer Begehung für die Entnahme mit Farbe markiert worden, um nun in Handarbeit entnommen zu werden. Die Fällaktion und das Herausziehen des Holzes soll bis Dienstag, 11. November, abgeschlossen werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Arbeiten erfolgen zwischen dem Verbindungsweg von der Genossenschaftsstraße zur Felsenkirche beziehungsweise den Weg weiter zum Kriegerdenkmal und in Richtung Bosselstein. Während der Fällarbeiten sind die Fußwege in diesem Abschnitt gesperrt. sig