Fischbach

Flut spült Böschung aus: Teilstück der L 160 gesperrt

Eine Ampel wurde am heutigen Dienstagnachmittag im Bereich des Steinbruchs Juchem eingericht.
i
Eine Ampel wurde am heutigen Dienstagnachmittag im Bereich des Steinbruchs Juchem eingericht. Foto: Reiner Drumm

Die Aufräumarbeiten durch den Straßenunterhaltungsdienst laufen seit den Unwetterereignissen auf Hochtouren.

Parallel wird die Schadensbilanz aufgestellt: Die Fluten des Fischbaches haben auf einem rund 100 Meter langen Abschnitt der L 160 die Böschung bis zu einer Höhe von vier bis fünf Metern massiv ausgespült, erläutert Thomas Wagner, stellvertretender Dienststellenleiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) in Bad Kreuznach. „Wir haben uns dazu entschieden, die betroffene Fahrbahnseite der L 160 in Höhe des Steinbruchs Juchem zu sperren und den Verkehr mittels einer provisorischen Ampel über den zweiten Fahrstreifen zu führen“, so Wagner. Darüber hinaus wird ein Vermessungstrupp des LBM die Schadensstelle aufnehmen, damit eine Basis für die geologische Begutachtung, die rasch erfolgen soll, vorliegt. Von den Ergebnissen hängt es ab, ob und wie lange die Fahrbahneinziehung aufrechterhalten werden muss.