Archivierter Artikel vom 17.06.2020, 15:40 Uhr
Reinsfeld

Flugzeugunglück im Hochwald: 49-jähriger Cessna-Pilot stirbt bei Absturz

In der Nähe des Sportplatzes von Reinsfeld (Kreis Trier-Saarburg) ist am Mittwochmittag eine Propellermaschine abgestürzt. Der Pilot der Maschine, ein 49-jähriger Mann, kam bei dem Unglück ums Leben. Das berichtet das Polizeipräsidium Trier.

 bla/red
Von der  am Reinsfelder Sportplatz abgestürzten Maschine blieben nur Trümmer übrig.
Von der am Reinsfelder Sportplatz abgestürzten Maschine blieben nur Trümmer übrig.
Foto: Florian Blaes

Zeugen haben zum Zeitpunkt des Absturzes der Cessna gegen 13.20 Uhr einen lauten Knall wahrgenommen. Die Polizei und die Feuerwehr eilten danach mit Großaufgeboten zum Einsatzort und sperrten den Wald um die Absturzstelle komplett ab.

Der Pilot saß nach Auskunft der Polizei allein in der Maschine. Er war in Nordrhein-Westfalen gestartet und auf dem Weg nach Frankreich. Ein Spezialteam aus Braunschweig, Kräfte der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen, ist auf dem Weg zur Unfallstelle, um die genaue Ursache zu ermitteln. Sie ist derzeit noch ungeklärt. Es gibt keine Hinweise auf eine Straftat, so die Polizei.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können und Fotos und/oder Videos von dem Absturz gefertigt haben, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Hermeskeil unter der Telefonnummer 06503/91510 zu wenden.

bla/red

bla/red