Archivierter Artikel vom 25.09.2011, 16:55 Uhr
Plus
 Birkenfeld

Festredner hatten die Gründerjahre der Morsch-Stiftung im Blick

Zwischen Arbeit und Vergnügen, nämlich einem hochkarätig besetzten Symposium zum Thema Stammzelltransplantation am Nachmittag und einem geselligen Ausklang des Abends mit Dinner, Show und Tanz, lag am Samstag der Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Stefan-Morsch-Stiftung. Neben Vertreter von Behörden, medizinischen Einrichtungen, Kliniken und Verwaltung füllten vor allem Mitarbeiter und Unterstützer der Stiftung die festlich geschmückten Reihen in der Birkenfelder Stadthalle. Jene also, so Emil Morsch in seiner Begrüßung, denen zu danken im Trubel des Alltags oft nur wenig Möglichkeiten bleibt.

Lesezeit: 2 Minuten