Archivierter Artikel vom 03.05.2015, 10:41 Uhr
Buhlenberg

Explosion in Gartenhaus bei Buhlenberg

Anwohner hatten am Samstag Explosionsgeräusche gehört und starken Rauch bemerkt. Die Feuerwehr war in wenigen Minuten am Unglücksort.

Nachdem der Brand unter Kontrolle war, musste das Dach abgedeckt werden.
Nachdem der Brand unter Kontrolle war, musste das Dach abgedeckt werden.

Die Feuerwehren des Ausrückebereichs 7 (Buhlenberg, Abentheuer und Börfink), die Feuerwehreinheiten Brücken und Hoppstädten-Weiersbach sowie die Stützpunktfeuerwehr Birkenfeld wurden am Samstag kurz nach 21 Uhr alarmiert, da mehrere Anrufer in Buhlenberg Explosionsgeräusche mit anschließender starker Rauchentwicklung wahrgenommen hatten.

Zunächst ging die Wehr von einem Wohnhausbrand aus. Nach Eintreffen der ersten Kräfte konnten die teils noch auf der Anfahrt befindlichen Einheiten den Einsatz abrechen, da es sich nur um ein brennendes Gartenhaus handelte. Ein Angriffstrupp begann mit der Brandbekämpfung im Innenraum. Zwei große Gasflaschen wurden gesichert und ins Freie gebracht, wo sie vom einem Trupp der Feuerwehr Buhlenberg mit Wasser gekühlt wurden. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, musste zum endgültigen Ablöschen das Dach entfernt werden. Die Untersuchungen zur Unglücksursache dauern an.