Archivierter Artikel vom 01.12.2017, 15:43 Uhr
Plus
Rhaunen

EU gibt Zuschüsse für die Albert-Kahn-Ausstellung

Das in die Jahre gekommene Häuschen in der engen Schustergasse 9 in Rhaunen ist eher unscheinbar. Schiefertafeln schützen das kleine Gebäude im oberen Bereich nur notdürftig, darunter bröckelt der Putz von der Wand. Nichts deutet darauf hin, dass dort einmal der wohl bedeutendste Industriearchitekt der Moderne gelebt hat: Albert Kahn. Am 8. Dezember jährt sich sein Todestag zum 75. Mal.

Von Andreas Nitsch Lesezeit: 2 Minuten