Archivierter Artikel vom 20.04.2018, 15:51 Uhr
Plus
Landkreis Bad Kreuznach

Etliche verteidigen die Naheland-Touristik gegen die Kritik der Bad Kreuznacher Stadtspitze

Die öffentliche Ankündigung des Bad Kreuznacher Stadtvorstands, sich touristisch vom Dachverband Naheland-Touristik (NLT) abzuwenden und sich stärker in Richtung Mittelrheintal und Rheinhessen zu orientieren, stößt im Kreis Bad Kreuznach auf Widerstand. Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer und Bürgermeister Wolfgang Heinrich hatten sogar von einem Versagen der Naheland-Touristik gesprochen und laut über einen eventuellen Austritt nachgedacht. Als Gründe dafür nennt das Bürgermeisterduo fehlende Perspektiven und kein klar erkennbares Konzept. „Ich sage deutlich, dass wir die Naheland-Touristik besser heute als morgen verlassen sollten“, bekräftigte Heinrich gegenüber unserer Zeitung. Erst aber muss das Thema noch in den Gremien behandelt werden: Ein Austritt ist möglich, aber noch nicht beschlossene Sache.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 17 weitere Artikel zum Thema