Archivierter Artikel vom 23.05.2016, 16:11 Uhr
Plus
Birkenfeld

Eröffnung der Oldenburger-Ausstellung lockt 300 Besucher ins Birkenfelder Landesmuseum

Die Region Birkenfeld und ihre Zeit unter oldenburgischer Herrschaft von 1817 bis 1937: Die neu gestaltete Abteilung des Landesmuseums in der Kreisstadt widmet sich auf 55 Quadratmetern dieser laut Landrat Matthias Schneider „wichtigen Epoche“. „Wenn wir nicht oldenburgisch gewesen wären, wären wir in der Rheinprovinz untergegangen“, sagte er am Sonntag bei der Eröffnung der Ausstellung.

Lesezeit: 3 Minuten