Archivierter Artikel vom 06.04.2021, 16:00 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Erlebnisspazierweg zur Kreismülldeponie: Werksausschuss beschäftigt sich mit Zukunft der Jugendherberge

Mit einem neuartigen Konzept sollen der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) im Kreis Birkenfeld und die Jugendherberge Idar-Oberstein zusammenarbeiten und sich damit gegenseitig helfen. Die Jugendherberge an der Alten Treibe ist seit Beginn der Pandemie, also seit einem Jahr, geschlossen. Die Kooperation des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) mit der Stadt Idar-Oberstein und dem Landkreis, unter dessen Leitung 1994 der AWB als wirtschaftliches Unternehmen gegründet wurde, könnte beiden Seiten helfen, hoffen die Verantwortlichen: Die Jugendherberge wird modernisiert, und der AWB bekommt eine Informations- und Bildungsstätte für die Kreislauf- und Abfallwirtschaft mit einem Informationszentrum in der Jugendherberge. Diese Idee stellte AWB-Leiter Michael Suska in der jüngsten Sitzung des Werksausschusses in der Messe Idar-Oberstein vor.

Von Karl-Heinz Dahmer Lesezeit: 3 Minuten