Niederwörresbach/Bad Kreuznach

Erbsensuppe aus Blechtöpfen – das war einmal: Kreuznacher Diakonie seit 175 Jahren in Niederwörresbach

Mit Tatkraft, persönlichem Einsatz und frischen Ideen ging der damalige Pfarrer Friedrich Adolf Koch aus Herrstein vor, als er im Oktober 1845 in seinem Elternhaus in Niederwörresbach eine Erziehungsanstalt für 18 Mädchen gründete. „Wir legen mehr Werth auf die Erziehung der Kinder als auf den Schulunterricht“, heißt es in seinem ersten Jahresbericht, in dem er sich auf die Gedanken des Schweizer Erziehers und Sozialreformers Johann Heinrich Pestalozzi (1746 bis 1827) berief, der als Wegbereiter der modernen Pädagogik gilt. Den Initiatoren der sogenannten Rettungshausbewegung aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts ging es darum, elternlosen Kindern das Überleben zu sichern und durch (religiöse) Bildung und Erziehung ein selbstständiges Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net