Archivierter Artikel vom 18.01.2019, 16:11 Uhr
Erbeskopf

Erbeskopf: Skifahrer brauchen noch Geduld

Obwohl es knackig kalt ist, ist immer noch kein Liftbetrieb am Erbeskopf möglich, bedauern die Betreiber des Wintersportzentrums – die Schneeauflage ist einfach noch zu gering.

Endlich ist es nachts kalt genug, dass Klaus Hepp und Gerd Hartenberger (Foto) auf dem Skihang am Erbeskopf die Schneekanone laufen lassen können. Doch noch reicht es nicht für den Liftbetrieb. Rodeln ist aber bereits möglich. Und ein schöner Winterspaziergang auch. Foto: Reiner Drumm
Endlich ist es nachts kalt genug, dass Klaus Hepp und Gerd Hartenberger (Foto) auf dem Skihang am Erbeskopf die Schneekanone laufen lassen können. Doch noch reicht es nicht für den Liftbetrieb. Rodeln ist aber bereits möglich. Und ein schöner Winterspaziergang auch.
Foto: Reiner Drumm

Die Skikanonen sind in Dauerbetrieb, und weil die Meteorologen für die nächsten Tage auch weiterhin Minusgrade vorhersagen, ist Betriebsleiter Klaus Hepp verhalten optimistisch, dass es vielleicht am nächsten Wochenende losgehen kann mit dem Liftbetrieb. Und dass die Piste dann vielleicht auch hält bis Fastnacht. Eine richtig gute Saison wird es aber wohl nicht mehr.

  • Aktuelle Infos zu den Wintersportbedingungen auf dem Erbeskopf gibt es unter Tel. 06504/316 oder 716 sowie unter der Internet-adresse www.erbeskopf.de