Archivierter Artikel vom 23.11.2010, 12:02 Uhr
Plus
Hunsrück

Erbeskopf in den Startlöchern

Der Winter kann kommen: Die Skigebiete im Hunsrück sind startklar für die Saison 2010/11. Die Wetterdienste sagen, dass es in den nächsten Tagen einen Wintereinbruch geben soll. Wir haben in den Wintersportzentren der Region nachgehört, wie weit sie mit ihren Vorbereitungen sind. Der Erbeskopf ist unbestritten die erste Adresse für Alpinskifans. Das beweist allein der Blick auf die Besucherzahl der vorigen Saison: 180 000. Am höchsten Berg des Landes gibt es zwei circa 800 Meter lange Hauptpisten und eine kürzere von 450 Metern. Hinzu kommt noch ein Übungshang. „Theoretisch könnten wir bei genug Schnee innerhalb von zwei Stunden loslegen“, sagt Betriebsleiter Klaus Hepp. Am Wochenende war der TüV für die technische Abnahme der Liftanlagen da. Doch Hepp tritt noch auf die Euphoriebremse: „Ich glaube noch nicht daran, dass wir schon im November in Betrieb gehen. Dafür ist der Boden noch zu warm. Wir brauchen erst mal circa 20 Zentimeter Rohschnee, damit wir eine gut präparierte Piste festdrücken können.“

Lesezeit: 3 Minuten