Archivierter Artikel vom 28.06.2017, 21:36 Uhr
Idar-Oberstein

Entscheidung über Kohl-Platz in Oberstein vertagt: CDU zieht Antrag im Stadtrat zurück

Wird der Platz Auf der Idar in Idar-Oberstein in Helmut-Kohl-Platz umbenannt? Die CDU machte in der Stadtratsitzung am Mittwochabend einen Rückzieher – aber keinen endgültigen.

Offenbar befürchtete sie, dass ihr Antrag im Stadtrat zumindest im ersten Anlauf keine Mehrheit finden könnte. Deshalb zog sie ihn kurzerhand zurück, verbunden mit der Bitte, ihn nach der Sommerpause zunächst im Haupt- und Finanzausschuss zu beraten. Es gebe noch Diskussionsbedarf „und vielleicht ist der Zeitpunkt auch nicht optimal geeignet“, begründete Fraktionsvorsitzender Armin Korpus in der Stadtratsitzung dieses Vorgehen.

Ansonsten hält die CDU aber an ihrem Zeitplan fest: Am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, soll der Platz im Rahmen einer Feier umbenannt werden. Korpus vergaß nicht, insbesondere die SPD daran zu erinnern, dass die Christdemokraten seinerzeit auch die Namensänderung des Bahnhofsvorplatzes in Willy-Brandt-Platz mitgetragen haben. Seine Vision: Schon bald „läuft man vom Willy-Brandt-Platz zum Helmut-Kohl-Platz und dann zum Europaplatz“. Das dürfte bundesweit einmalig sein, vermutet der CDU-Sprecher.

Von Kurt Knaudt