Archivierter Artikel vom 03.08.2020, 14:51 Uhr
Idar-Oberstein

Energetische Sanierung des Idar-Obersteiner Verwaltungsgebäudes kostet 1,5 Millionen Euro

Klimaschutz und Energieeffizienz haben bei der Stadtverwaltung Idar-Oberstein einen hohen Stellenwert, und auch der Stadtrat zeigt in diesem Bereich stets Verantwortungsbewusstsein. Ein Großprojekt der Stadt schreitet voran: Mit einem Einsparpotenzial von 90 bis 160 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr ist die seit vergangenem Sommer laufende Sanierung der Verwaltungsgebäude ein wesentlicher Kernpunkt im städtischen Gebäudebestand, betonte nicht nur Julia Besand, Klimamanagerin der Stadt, mit Blick auf künftige Aufgaben in ihrem Bereich zum Auftakt der Arbeiten vor einem Jahr. Vonseiten der Landesregierung folgte im April 2019 die Übergabe des Bewilligungsbescheids über 1,33 Millionen Euro für die energetische Sanierung der Gebäude der Stadtverwaltung und der Stadtwerke in der Georg-Maus-Straße. Es handelt sich dabei um Fördermittel des Bundes und des Landes, mit denen 90 Prozent der Kosten der Maßnahmen abgedeckt werden.

Vera Müller Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net