Archivierter Artikel vom 24.10.2013, 09:16 Uhr
Idar-Oberstein

Eissaison in der Schmuckstadt endet allmählich

Bei sommerlichen Temperaturen gab es am Dienstag kaum einen freien Platz in den Eisdielen und Cafés in der Obersteiner Fußgängerzone. Die Menschen genossen das herrliche Wetter am wärmsten 22. Oktober seit Jahrzehnten, ehe gestern Tiefdruckwirbel „Zenith“ viele Wolken und noch mehr Regen ins Nahetal brachte.

Foto: Stefan Conradt

Auch in den kommenden Tagen wird es immer wieder nass und ungemütlich – aber nicht kalt. Obwohl also vom Winter noch nichts zu spüren ist, endet die Eissaison so langsam. Während die Idarer Eisdiele bereits geschlossen ist, verabschiedet sich das Team der „San Marco“-Eisdiele am Dienstag in Richtung Dolomiten.