Archivierter Artikel vom 16.04.2015, 09:22 Uhr
Plus
Morbach

Einmündung soll sicherer werden

Die Bagger sind bereits aufgefahren, die ersten Stücke schon asphaltiert: Die Arbeiten bei Morbach zur Umgestaltung der Einmündung der B 269 auf die Hunsrückhöhenstraße, die im Volksmund Am Dreieck heißt, haben begonnen. Bis Ende Juli soll dort eine 240 Meter lange Rechtsabbiegerspur entstehen, die den aus Morbach kommenden Fahrzeugen das Einbiegen auf die Bundesstraße 327 erleichtert. Dazu verbreitern die Arbeiter die Brücke über die Dhron und schaffen im Bereich des ehemaligen Holzlagerplatzes eine Flutmulde.

Lesezeit: 1 Minuten