Archivierter Artikel vom 04.07.2017, 15:39 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Eine Vögele-Filiale bleibt, andere wird zu KiK

Das hatte sich schon im vergangenen Jahr angedeutet, nun folgen Fakten: Die deutschen Handelsunternehmen Tedi, Woolworth und KiK haben eine Vereinbarung mit der Charles Vögele Deutschland GmbH für den Kauf eines Teils des deutschen Filialnetzwerks unterzeichnet. Dies folgte im Rahmen des Verkaufs der Charles-Vögele-Ggruppe an die Investorengruppe Sempione Retail. Die drei Handelshäuser werden vorbehaltlich der Zustimmung der Vermieter die Mehrheit der Filialen künftig unter ihrem jeweiligen Markennamen und mit ihrem spezifischen Geschäftskonzept betreiben. Den Mitarbeitern der Charles- Vögele-Filialen wird dabei die Möglichkeit auf Weiterbeschäftigung angeboten. Die Filiale in Idar-Oberstein in der John-F.-Kennedy-Straße 1a geht an KiK. Wann genau dort die Umbauarbeiten beginnen, steht offenbar noch nicht fest. Die Filiale an der Vollmersbachstraße verbleibt bei Charles Vögele – zunächst. Es gibt bereits sich verdichtende Gerüchte, dass sich Vögele komplett aus Deutschland zurückzieht. In beiden Filialen der Stadt sind jeweils acht Mitarbeitende tätig. Die Handelsketten KiK und Tedi haben zum 1. Juli insgesamt 46 Filialen des Schweizer Modekonzerns Charles Vögele in Deutschland übernommen. Der Großteil der Geschäfte, insgesamt 32 Standorte, ging dabei an den Textildiscounter KiK. Mit den Übernahmen stärke das Unternehmen vor allem seine Präsenz im Süden Deutschlands, heißt es vonseiten des Unternehmens KiK, das bereits in der Idar-Obersteiner Vollmersbachstraße eine Filiale betreibt. Gegenwärtig rangiert der Textildiscounter unter den Top Ten der größten Anbieter im deutschen Einzelhandel und betreibt rund 3200 Filialen in Europa – 2400 davon allein in Deutschland.

Von Vera Müller Lesezeit: 1 Minuten