Archivierter Artikel vom 16.08.2021, 13:45 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Ein Tropfen auf den heißen Stein: Verregneter Sommer bringt für den Wald nur wenig Entlastung

Nach drei trockenen und heißen Jahren ist der Sommer 2021 eher verregnet und oft kühl. Was bedeutet das für den Wald im Hunsrück und im Hochwald, der schon deutliche Stresssymptome zeigt oder in großen Flächen bereits abgestorben ist? Ist das schon eine Entlastung, oder sind die Regenfälle im Juni und Juli nur der buchstäbliche Tropfen auf den heißen Stein? Das wollte die NZ von führenden Forstfachleuten im Nationalparklandkreis wissen.

Von Stefan Conradt Lesezeit: 4 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema