Archivierter Artikel vom 26.04.2012, 14:55 Uhr
Idar-Oberstein

Edelsteinmuseum in Idar präsentiert Sonderschau der Superlative

Dem Deutschen Edelsteinmuseum in Idar ist ein einzigartiger Wurf gelungen: „Gravierte Kostbarkeiten“ ist eine Sonderschau der Superlative, die zum Museumsfest am Sonntag, 27. Mai, zu sehen ist. Sie präsentiert bis 25. November jeweils 100 Meister-Gravuren aus den beiden Graveur-Hochburgen St. Petersburg und Idar-Oberstein.

Eine von 200 "Gravierten Kostbarkeiten": Versuchung von Vladimir Putrin (St. Petersburg).
Eine von 200 „Gravierten Kostbarkeiten“: Versuchung von Vladimir Putrin (St. Petersburg).

Idar-Oberstein – Dem Deutschen Edelsteinmuseum in Idar ist ein einzigartiger Wurf gelungen: „Gravierte Kostbarkeiten“ ist eine Sonderschau der Superlative, die zum Museumsfest am Sonntag, 27. Mai, zu sehen ist. Sie präsentiert bis 25. November jeweils 100 Meister-Gravuren aus den beiden Graveur-Hochburgen St. Petersburg und Idar-Oberstein.

Als besondere Ehre empfinden es die Beteiligten in der Schmuckstadt, dass diese exklusive Ausstellung im Jahr 2014 in der Eremitage in St. Petersburg gezeigt wird – und zwar zum 250-jährigen Bestehen dieses riesig dimensionierten Kunstmuseums von Weltrang. kuk

Mehr dazu am Freitag in der Nahe-Zeitung