Archivierter Artikel vom 23.12.2017, 11:26 Uhr
Idar-Oberstein

Drei Feuerwehrleute bei Unfall auf der Naheüberbauung verletzt

Ein 64-jähriger Pkw-Fahrer hatte zwar „Grün“, übersah aber ein mit hoher Geschwindigkeit herannahendes Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn. So kam es am Freitagabend zu einem bösen Verkehrsunfall auf der Naheüberbauung, bei dem der 64-Jährige erheblich verletzt wurde. Auch drei Feuerwehrangehörige erlitten Blessuren.

Nur noch Schrottwert hat der Pkw des Unfallverursachers. Foto: Hosser​
Nur noch Schrottwert hat der Pkw des Unfallverursachers.
Foto: Hosser​

Wie die Polizei mitteilt, war der Pkw-Fahrer auf der Straße Schönlautenbachunterwegs und wollte die B 41 in Richtung Struth überqueren. Dabei übersah er den Vorrang eines im Einsatz befindlichen Feuerwehrfahrzeugs, welches auf der Naheüberbauung mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Altenbergtunnel unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 64-Jährige schwer und drei Feuerwehrleute leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Feuerwehr, Notarzt und Polizei waren im Einsatz. Der Verkehr wurde für mehr als eine Stunde über die alte B 41 geleitet.