Archivierter Artikel vom 29.12.2020, 15:48 Uhr
Kreis Birkenfeld

Doppelter Rückzug: Banken dünnen ihr Filialnetz weiter aus

Gute 2019er-Bilanzen legen die drei regionalen Kreditinstitute – die Kreissparkasse Birkenfeld, die Volksbank Hunsrück-Nahe und die Raiffeisenbank Nahe – trotz der schwierigen Marktlage und der anhaltenden Nullzinspolitik vor. Die Kreissparkasse durchbricht bei den Krediten zum ersten Mal die Schallmauer von einer Milliarde Euro.

Nachdem die Kreissparkasse schon Mitte Dezember ankündigte, ihr Zweigstellennetz weiter auszudünnen, zieht die Volksbank Anfang Januar nach: In Hoppstädten, am Stammsitz ihres Vorläufers Raiffeisenbank Birkenfeld, schließt sie ihren Schalter ebenfalls. Ab Mitte 2020 gibt es eine gemeinsame Selbstbedienungsfiliale in den KSK-Räumen. Ein doppelter Rückzug wäre für die Gemeinde Hoppstädten-Weiersbach „der Super-GAU“, hieß es in der Resolution des Gemeinderats vom Dezember. „Eigentlich verstehe ich die Welt nicht mehr“, kommentiert Ortsbürgermeister Peter Heyda.