Archivierter Artikel vom 10.05.2021, 15:30 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Digitale Helfer für Weinbau: Klöckner übergibt am UCB Förderbescheide für zwei Projekte

Winzer brauchen ein exzellentes Näschen und einen feinen Gaumen. Nur dank ihrer geschulten Sensorik sind sie dazu in der Lage, zahlreiche Nuancen des Weins zu erschmecken und zu erriechen, um ihr Produkt bis ins letzte Detail zu vervollkommnen. Und doch können sie nur schwer vorhersehen, wie das Urteil des Kunden ausfällt. Genau da bietet nun die Forschung Hilfe an. Im Rahmen zweier Verbundprojekte soll der Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) im Weinbau weiter vorangetrieben werden. Gestern überreichte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf dem Umwelt-Campus zwei symbolische Schecks mit einer Gesamthöhe von mehr als vier Millionen Euro für die beiden Projekte „Pinot“ und „Smart Grape“ (zu Deutsch etwa: smarte Traube).

Von Peter Bleyer Lesezeit: 2 Minuten