Archivierter Artikel vom 16.09.2011, 14:43 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Die Schülerzahlen sinken, aber der Förderbedarf steigt

Der Trend erscheint besorgniserregend: Während die Zahl der Erstklässler im Kreis beständig abnimmt, wächst der Anteil derjenigen, bei denen ein Förderbedarf hinsichtlich ihrer geistigen, psychischen oder motorischen Entwicklung festgestellt wird, beständig an. Das zeigen die Daten der vergangenen drei Jahre: Für das Schuljahr 2009/10 wurden 708 Schüler angemeldet, bei 125 wurde ein Förderbedarf attestiert. Im Schuljahr 2010/2011 waren es 740 angemeldete Schüler, Förderbedarf wurde bei 132 festgestellt. Und für das Schuljahr 2011/12 gab es nur noch 604 Anmeldungen, Förderbedarf bestand aber bei 151 Kindern, also genau einem Viertel.

Lesezeit: 2 Minuten