Archivierter Artikel vom 26.12.2018, 19:33 Uhr
Erbeskopf

Die Schneekanonen laufen am Erbeskopf

Seit Dienstagabend laufen die Schneekanonen am Erbeskopf. Wenn die Nächte weiterhin so frostig bleiben wie derzeit, könnte bis Anfang Januar genug Schnee zusammen sein, um die Lifte laufen zu lassen, meint Betriebsleiter Klaus Hepp – auch ohne die Mithilfe von Frau Holle.

Von Stefan Conradt

70 bis 80 Stunden müssen die Maschinen brummen, bis es für einen Skihang reicht – zum Wochenende wird es also noch nichts mit dem alpinen Skispaß, sagt Hepp. Vielleicht reicht es aber schon zum Rodeln. Derzeit wird „auf Haufen“ beschneit, also nicht auf Fläche – falls doch noch einmal eine Warm- respektive Regenphase dazwischenkommen sollte. Die Haufen wachsen ganz oben am Erbeskopf und werden dann später von der Pistenraupe verteilt.