Archivierter Artikel vom 09.03.2016, 17:03 Uhr
Idar-Oberstein

Die OIE baggert sich durch die Stadt

Im Auftrag der OIE baggert sich ein Spezialunternehmen derzeit quer durch Idar-Oberstein. Ziel ist eine bessere Stromversorgung der Untermehmen im Industriegebiet Am Kreuz. Dafür müssen Autofahrer in den kommenden Tagen die eine oder andere Umleitung in Kauf nehmen.

Die OIE baggert sich durch die Stadt
Foto: Hosser

Ab dem Umspannwerk am Kammerwoog, wo die Leerrohrverlegung startete, geht es in den kommenden Wochen Meter für Meter in Richtung des Industriegebiets zwischen Nahbollenbach und Georg-Weierbach, das mittels zweier zusätzlicher 20-Kilovolt-Leitungen endlich die dringend nötige Stromversorgung erhalten soll. Bis zur Ecke Bahnhofs-/Nahestraße ist das Unternehmen schon vorgedrungen – bislang ohne größere Komplikationen. Danach wird es aber spannend: In Richtung Wasenstraße ist es stellenweise so eng, dass einzelne Straßenzüge nächste Woche wohl kurzzeitig halbseitig gesperrt werden müssen.