Archivierter Artikel vom 09.03.2016, 17:03 Uhr
Idar-Oberstein

Die OIE baggert sich durch die Stadt

Im Auftrag der OIE baggert sich ein Spezialunternehmen derzeit quer durch Idar-Oberstein. Ziel ist eine bessere Stromversorgung der Untermehmen im Industriegebiet Am Kreuz. Dafür müssen Autofahrer in den kommenden Tagen die eine oder andere Umleitung in Kauf nehmen.

Foto: Hosser

Ab dem Umspannwerk am Kammerwoog, wo die Leerrohrverlegung startete, geht es in den kommenden Wochen Meter für Meter in Richtung des Industriegebiets zwischen Nahbollenbach und Georg-Weierbach, das mittels zweier zusätzlicher 20-Kilovolt-Leitungen endlich die dringend nötige Stromversorgung erhalten soll. Bis zur Ecke Bahnhofs-/Nahestraße ist das Unternehmen schon vorgedrungen – bislang ohne größere Komplikationen. Danach wird es aber spannend: In Richtung Wasenstraße ist es stellenweise so eng, dass einzelne Straßenzüge nächste Woche wohl kurzzeitig halbseitig gesperrt werden müssen.