Archivierter Artikel vom 12.06.2012, 15:25 Uhr
Nohfelden

Die Nohfeldener behalten ihren Bürgermeister

Mit 74,9 Prozent hat Andreas Veit (CDU) die Bürgermeisterurwahl in Nohfelden gewonnen. Für Jörg Vogt (CDU) entschieden sich 25,1 Prozent. An der Abstimmung beteiligten sich 62,3 Prozent der Wähler, weniger als 2005 (75,3 Prozent).

Ein sichtlich geknickter Jörg Vogt (rechts) gratuliert dem Wahlsieger Andreas Veit. 
Foto: Bonenberger & Klos
Ein sichtlich geknickter Jörg Vogt (rechts) gratuliert dem Wahlsieger Andreas Veit.
Foto: Bonenberger & Klos

Mit einem Sieg von Jörg Vogt hatten auch die eigenen Genossen nicht wirklich gerechnet. Doch dass der Herausforderer des Amtsinhabers selbst in seinem Heimatort Nohfelden verlor, wo er Ortsvorsteher ist, überraschte den SPD-Kandidaten doch. „Das enttäuscht mich...“, sagte Vogt mit der ihm eigen Nüchternheit.