Archivierter Artikel vom 13.11.2011, 17:15 Uhr
Plus

Die Narrenkappe teilen sich in der VG Birkenfeld vier Vereine

Hoppstädten-Weiersbach – Die erste Gemeinschaftsproduktion der vier Fastnachtsvereine in der VG Birkenfeld kann sich sehen lassen: Die Narren im Birkenfelder Land wissen genau, was sie an ihren „Dippelbrüdern“ haben. Schließlich ist es kein Zufall, dass die Bänkelsänger aus Buhlenberg den zweiten Teil der närrischen Auftaktveranstaltung am Freitagabend einläuteten und die nach ihnen auftretenden Aktiven keine allzu große Mühe hatten, das feiernde Publikum in Stimmung zu halten. Ausgelassen feierten die Zuschauer die fünf „Dippelbrüder“, standen schon frühzeitig auf Bänken und Tischen und zogen in Polonaisen durch den Saal – und über die Bühne.Dabei ist die Aufgabe, ein Programm zu gestalten, eine Herausforderung, wenn sich vier Vereine eine Karnevalsveranstaltung teilen: Narhalla Buhlenberg, Gemischter Chor Gimbweiler, TuS Hoppstädten und SV Weiersbach haben sich zu den„Karnevalisten Birkenfelder Land“ (KBL) vereinigt. „Nach der Generalprobe mussten wir das Programm umstellen, es passte nicht“, erzählte Hermann Kandybowicz, der für die Koordination dieser ersten Gemeinschaftsproduktion verantwortlich war, der Auftaktveranstaltung in die närrische Saison am 11.11.11 im Gemeindezentrum von Hopp-städten-Weiersbach.

Lesezeit: 3 Minuten