Archivierter Artikel vom 02.01.2021, 20:39 Uhr
Kreis Birkenfeld

Die Corona-Lage am Samstag: Zehn Neuinfektionen im Kreis Birkenfeld

Das Gesundheitsamt hat am Samstag zehn Corona-Neuinfektionen im Kreis Birkenfeld gemeldet. Betroffen sind fünf Personen aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen (ein zehnjähriges Mädchen und eine 59-jährige Frau sowie drei Männer im Alter von 29, 45 und 86 Jahren) sowie drei Menschen aus der Verbandsgemeinde Baumholder (zwei Frauen im Alter von 75 und 82 Jahren und ein 67-jähriger Mann).

Außerdem wurden zwei Personen aus Idar-Oberstein (eine 72-jährige Frau und ein 39-jähriger Mann) positiv getestet. Die Gesamtzahl der Kreiseinwohner, die sich seit Beginn der Pandemie im März 2020 mit dem Coronavirus haben, beträgt ohne US-Soldaten 1129. Von diesen betroffenen Personen sind 42 im Zusammenhang mit Corona verstorben, 778 gelten als genesen und 309 als aktuell infiziert. sind 534 männlich und 595 weiblich. Die Verteilung der bisherigen Corona-Fälle auf die Gebietskörperschaften: Stadt Idar-Oberstein 461, VG Herrstein-Rhaunen 284, VG Birkenfeld 230, VG Baumholder 154. Die Verteilung auf die Altersgruppen: 0-9 Jahre: 47, 10-19 Jahre: 127, 20-29 Jahre: 150, 30-39 Jahre: 115, 40-49 Jahre: 143, 50-59 Jahre: 170, 60-69 Jahre: 142, 70-79 Jahre: 77, 80-89 Jahre: 107, älter: 51. Von den bisher infizierten Kreiseinwohner sind 534 männlich und 595 weiblich. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 61,8. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt aktuell 15 Covid-19-Patienten stationär (davon einer auf Intensivstation) und zwei Verdachtsfälle (keiner auf Intensivstation). Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt vier Verdachtsfälle stationär (davon einer auf Intensivstation). In „häuslicher Absonderung“ befinden sich rund 350 Kreiseinwohner.