Archivierter Artikel vom 06.01.2021, 17:52 Uhr
Kreis Birkenfeld

Die Corona-Lage am Mittwoch: Acht neue Fälle und ein Toter im Kreis Birkenfeld

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist ein 90-jähriger Mann aus Idar-Oberstein verstorben, sodass sich die Gesamtzahl der Opfer im Kreis Birkenfeld auf 43 erhöht. Das Gesundheitsamt meldete am Mittwoch zudem acht Neuinfektionen.

Von , Seiten 15 und 22

Betroffen sind aus der Verbandsgemeinde Herrstein-Rhaunen vier Männer im Alter von 19, 22, 35 und 41 Jahren. Aus der VG Birkenfeld kommen zwei Frauen im Alter von 20 und 41 Jahren. Aus Idar-Oberstein wurden eine 40-jährige Frau und ein 78-jähriger Mann positiv getestet. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen beträgt ohne US-Soldaten derzeit 1167. 834 Kreiseinwohner gelten als inzwischen wieder genesen, 290 als aktuell infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen 77,8. Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt zurzeit 30 Covid-19-Patienten stationär (davon drei auf der Intensivstation) und fünf Verdachtsfälle. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt zwei Covid-Patienten (davon einer beatmet auf der Intensivstation) und fünf Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Unterdessen wurden nach dem Auftakt am Sonntag in Tiefenstein die Corona-Schutzimpfungen in zwei weiteren Altenheimen im Kreis Birkenfeld, dem Lorettahof in Herrstein und der Seniorenresidenz Idarwald in Rhaunen, fortgesetzt.