Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 11:03 Uhr
Rhaunen

Diakonie schafft in Rhaunen 24 betreute Wohnplätze für behinderte Menschen

Im November soll endlich Leben in die beiden Häuser in Rhaunen einkehren, die die Kreuznacher Diakonie zurzeit als betreuten Wohnraum für 24 Menschen mit Behinderungen umbaut. In jedem der beiden Komplexe, dem ehemaligen Gasthaus „Zum Löwen“ und einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen, entstehen je zwölf Plätze in Einzelzimmern mit eigener Nasszelle sowie Therapie- und Aufenthaltsräume.

Rhaunen – Im November soll endlich Leben in die beiden Häuser in Rhaunen einkehren, die die Kreuznacher Diakonie zurzeit als betreuten Wohnraum für 24 Menschen mit Behinderungen umbaut. In jedem der beiden Komplexe, dem ehemaligen Gasthaus „Zum Löwen“ und einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen, entstehen je zwölf Plätze in Einzelzimmern mit eigener Nasszelle sowie Therapie- und Aufenthaltsräume. 

Die Baumaßnahme, bei der im Juni Richtfest gefeiert wurde, hat ein Volumen von rund 3 Millionen Euro.

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Nahe-Zeitung