Plus
Baumholder

Deryk Hopkins will deutsche Kultur erleben: US-Soldaten feiern Weihnachten bei Gastfamilien

Beim ersten Treffen: Michaela Werle, Luzie Hess und Isabel Hess lernten Specialist Deryk Hopkins (von links) auf dem US-Standort kennen. Im Rahmen des Programms „Operation Good Cheer“ laden sie den Soldaten über die Feiertage zu sich nach Hause ein.
Beim ersten Treffen: Michaela Werle, Luzie Hess und Isabel Hess lernten Specialist Deryk Hopkins (von links) auf dem US-Standort kennen. Im Rahmen des Programms „Operation Good Cheer“ laden sie den Soldaten über die Feiertage zu sich nach Hause ein. Foto: Foto: U.S. Army/Davis

US-Soldaten aus der Militärgemeinde Baumholder erleben dieses Jahr wieder ein besonderes Weihnachtsfest. Das traditionelle Weihnachtsprogramm „Operation Good Cheer“ bringt die amerikanischen Soldaten zu Weihnachten in deutsche Familien. Für zahlreiche deutsche Familien ist es schon zur Tradition geworden, einen jungen Soldaten über als Gast aufzunehmen. Die meisten der jungen Männer sind zum ersten Mal in einem fremden Land und müssen das Fest fernab von Familie und Freunden feiern.

Lesezeit: 3 Minuten
Kürzlich waren die teilnehmenden Gastfamilien zu einem ersten Kennenlernen auf den US-Standort eingeladen. Die Truppenküche des Flugabwehrartillerie-Bataillons war weihnachtlich dekoriert, traditionelle amerikanische Weihnachtssüßigkeiten waren auf den Tischen verteilt. Der Baumholder Community Spouses Club (Damenklub) hatte Sandwiches und Getränke gestiftet, und die Atlantische Akademie Rheinland-Pfalz hatte Schokoladennikoläuse und Glühwein bereitgestellt. Der stellvertretende ...