Idar-Oberstein

Denkbar knappe Entscheidung: Sabine Brunk bleibt Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Idar-Oberstein

Das hätte auch schiefgehen können: Dementsprechend niedrig wirkte denn auch der Zufriedenheitsfaktor bei Sabine Brunk, die ihre Arbeit als CDU-Stadtverbandsvorsitzende fortsetzen kann. Mit 25 Jastimmen gegenüber 21 Neinstimmen und bei zwei Enthaltungen wurde sie bei der Stadtverbandsversammlung in der Staden-Gaststätte wiedergewählt. Brunk begrüßte ihre 48 anwesenden Parteikollegen und ging zunächst auf die Kommunalwahl im Mai ein: „Als wir die Liste aufgestellt haben, war es unser Ziel, stärkste Fraktion im Stadtrat zu werden, das haben wir geschafft.“ Die SPD habe 13.813 Stimmen verloren, der Verlust der CDU liege lediglich bei 0,8 Prozent: „Wir sind sehr froh, so ein Ergebnis entgegen dem Bundestrend geschafft zu haben. Sie erinnerte an einen engagierten Wahlkampf, der viel Arbeit, aber auch lustige Erlebnisse beschert habe: so zum Beispiel das Gruppenfoto der Kandidaten vor der Stadtverwaltung am 18. Januar bei strahlend blauem Himmel und minus 10 Grad. „Also standen wir mit dicken Jacken auf der Treppe Probe, jeder musste sich seine Position merken, dann schnell Winterjacken in den Kofferraum werfen und mit leichter Jacke wieder auf die Treppe und strahlend, nicht zähneklappernd in die Kamera lächeln, denn die Wahl war im Mai, dann sehen Winterjacken halt schlecht aus.“ Brunk stellte klar: „Mein Ziel ist unser gemeinsamer Erfolg.“ Sie würde die Arbeit im Stadtverband gern fortführen.

Vera Müller Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net